Die Cellulite-Behandlung macht Fettzellen den Garaus.
Behandlungen bei Frauen

Cellulite-Behandlungen

Cellulite-Behandlungen

Die unschönen Cellulite-Dellen kann Dein plastischer und ästhetischer Chirurg durch den Einsatz von Radiofrequenz-Energie und energiereichem Licht wie Infrarotstrahlen behandeln. Dabei dringen die elektromagnetischen Wellen tief in die Haut ein und spalten dort das Fett auf. Die Hautstraffung erfolgt durch die Stimulation der Kollagen- und Elastin-Produktion. Cellulite-Behandlungen sind nicht schmerzhaft. Im Gegenteil, viele Patienten vergleichen sie mit einer tiefgehenden Wärme-Massage der Oberschenkel und des Gesäßes. Die Anzahl und Art der Behandlungen variiert je nach Methode. Bei den meisten Menschen liegt sie zwischen vier und zehn Sitzungen. Ein weiterer Vorteil: Cellulite-Behandlungen ziehen keine Ausfallzeiten nach sich.

Endermologie- Therapie

Die unter der Bezeichnung „Saugwellenmassage“ bekannte Technik wurde in Frankreich entwickelt. Sie erhöht die Durchblutung durch physische Stimulation und führt so zum vorübergehenden Rückgang der Cellulite. Dabei werden die tiefen Hautschichten zunächst angesaugt und anschließend 30-60 Minuten lang mit einer Rolle massiert. Für ein zufriedenstellendes Resultat sind in der Regel mehrere Sitzungen erforderlich, die zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt werden können.

Mesotherapie

Durch Injektionen mit feinsten Mikronadeln werden verschiedene Stoffe, darunter Vitamine, Spurenelemente und fettlösende Substanzen in die mittlere Hautschicht eingebracht. Dort führen sie zur Auflösung von Fettzellen und regen die Produktion von Stoffen an, die die Festigkeit des Gewebes erhöhen. Darunter: Kollagen und Proteoglykane. In der Regel sind mehrere Sitzungen vonnöten, die in größeren Zeitabständen wiederholt werden sollten.

I-Lipo-Methode

Dieses neuartige Verfahren bringt die Fettzellen zum Schmelzen. Und so funktioniert es: Durch die Einwirkung des Laserlichts setzen die Fettzellen Energie frei, die unmittelbar nach der Behandlung durch ein angepasstes Kardio-Sportprogramm verbraucht werden muss. Anschließend schrumpfen die Fettzellen auf ihre ursprüngliche Größe zurück und lassen den Körper sichtlich gestrafft wirken. Das Besondere: Die i-Lipo-Methode ist völlig schmerzfrei und besonders gut verträglich, weshalb sie problemlos am ganzen Körper eingesetzt werden kann. Die besten Ergebnisse lassen sich im Zwei-Wochenturnus erzielen, empfohlen wird ein Zeitraum von vier bis sechs Wochen.


Faktenübersicht:

  • Anästhesie: Vollnarkose oder Lokalanästhesie mit Sedierung
  • Gesamtkosten: je nach Methode 200 - 3.500 Euro
  • Dauer: 30 min -1 Stunde
  • Erholungszeit: keine
  • Ergebnis: kurzfristig, maximal bis zu 2 Jahren
  • Durchführung: ambulant
000 zur Übersichtweiterlesen
Behandlungen bei Frauen

Cellulite-Behandlungen

Für wen sind Cellulite-Behandlungen geeignet?

Gute Ergebnisse lassen sich insbesondere bei minimaler bis mäßiger Cellulite erzielen.

 


Faktenübersicht:

  • Anästhesie: Vollnarkose oder Lokalanästhesie mit Sedierung
  • Gesamtkosten: je nach Methode 200 - 3.500 Euro
  • Dauer: 30 min -1 Stunde
  • Erholungszeit: keine
  • Ergebnis: kurzfristig, maximal bis zu 2 Jahren
  • Durchführung: ambulant
zur Übersichtweiterlesen
Behandlungen bei Frauen

Cellulite-Behandlungen

Die Gesamtkosten liegen je nach Methode zwischen 200 und 3.500 Euro.


Faktenübersicht:

  • Anästhesie: Vollnarkose oder Lokalanästhesie mit Sedierung
  • Gesamtkosten: je nach Methode 200 - 3.500 Euro
  • Dauer: 30 min -1 Stunde
  • Erholungszeit: keine
  • Ergebnis: kurzfristig, maximal bis zu 2 Jahren
  • Durchführung: ambulant
zur Übersichtweiterlesen
Behandlungen bei Frauen

Cellulite-Behandlungen

Nachsorge

Cellulite-Behandlungen erfordern in der Regel keine speziellen Nachsorgemaßnahmen. Allerdings kannst Du den Behandlungserfolg unterstützen, indem Du:

  • ausreichend Wasser trinkst, empfohlen werden drei Liter täglich
  • stets in Bewegung bleibst (Spaziergänge, moderater Sport)
  • in den ersten Tagen nach der Cellulite-Behandlung auf schnell verwertbare Kohlenhydrate (Süßigkeiten, gezuckerte Getränke, Teigwaren) und auf stärkehaltige Lebensmittel (Reis und Kartoffeln) verzichtest
  • den Alkohol- und Tabakgenuss einschränkst

Tipps

Wer sich für eine Cellulite-Behandlung entscheidet, sollte sich darüber im Klaren sein, dass der Weg zu einem straffen Körper über regelmäßige Folgebehandlungen und einen angemessenen Lebensstil führt. In Schach halten lassen sich die unschönen Dellen nicht zuletzt dank gesunder Ernährung, viel Bewegung und einer ausreichender Flüssigkeitszufuhr.

Einen unmittelbaren Einfluss auf die Entstehung der Cellulite hat vor allem die hormonelle Empfängnisverhütung. Durch den Östrogenanstieg bindet der Körper vermehrt Wasser und lässt das Gewebe schnell aufgequollen aussehen.

Grundsätzlich lässt sich die Cellulite als ein typisches Frauenproblem beschreiben. Geschuldet ist dieser Umstand der äußerst flexiblen Bindegewebsstruktur, die weiblicher Haut eine schnelle Dehnung während der Schwangerschaft ermöglicht. Durch die lockeren Strukturen drücken sich die unter dem Bindegewebe liegenden Fettzellen regelrecht durch und machen sich an der Hautoberfläche als lästige Dellen und Beulen bemerkbar.


Faktenübersicht:

  • Anästhesie: Vollnarkose oder Lokalanästhesie mit Sedierung
  • Gesamtkosten: je nach Methode 200 - 3.500 Euro
  • Dauer: 30 min -1 Stunde
  • Erholungszeit: keine
  • Ergebnis: kurzfristig, maximal bis zu 2 Jahren
  • Durchführung: ambulant
zur Übersicht

NEWSLETTER

DiscoverBeauty on: