Magazin

Veneers – Der schnellste Weg zum schönen Lächeln Beauty

Veneers – Der schnellste Weg zum schönen Lächeln

Unsere Zähne sind für uns weitaus mehr als nur Kauinstrumente. Ein strahlendes Lächeln ist längst zum Statussymbol unserer Zeit geworden. Eine ebenmäßige und weiße Zahnreihe hat nicht nur eine enorme Anziehungskraft, sondern lässt ihren Besitzer auch selbstsicher und kompetent erscheinen. Doch was tun, wenn die eigenen Zähne von diesem Idealbild weit entfernt sind?

Veneers zaubern ein Hollywood-Lächeln

Die Lösung kommt aus der größten Traumfabrik der Welt und heißt Veneers. Schon die ersten Leinwandgrößen wie Shirley Temple schworen auf die sensationelle Wirkung der Zahnverblendungen. Marylin Monroe verhalfen diese gar zum verführerischsten Lächeln der Filmgeschichte. Zu diesem Zeitpunkt war die Zahnverschönerung überwiegend Schauspielern vorbehalten, da die perfekten Zähne nur wenige Stunden hielten und somit völlig ungeeignet für den alltäglichen Gebrauch waren. Ein weiterer Nachteil: Die Verblendungen bestanden aus dicken Kunststoffschalen, die für die Drehzeit mühsam mit einer Gebiss-Haftcreme an den Zähnen angebracht werden mussten. Heutzutage kommen hauchdünne Keramikschalen zum Einsatz, die Patienten ein permanentes Ergebnis sichern.

Veneers made in Düsseldorf

„Ein perfektes Lächeln ist nicht nur eine Frage gesunder Zähne, sondern vielmehr das Zusammenspiel von Farbe und Form. Ein bezauberndes Lächeln ensteht erst dann, wenn sich die Zähne der Gesichtsform und dem gesamten Erscheinungsbild des Patienten anpassen“, verrät die Spezialistin für ästhetische Zahnmedizin Dr. Mariana Mintcheva aus der Düsseldorfer Zahnarztpraxis „Discover White“. Nach ihrem Medizinstudium in Bonn entdeckte die junge Zahnärztin ihre Leidenschaft für das Smile Design, das sie anschließend an der New York University von der Pike auf erlernte. Seither gehört Dr. Mintcheva zum engen Kreis der Zahnspezialisten in Deutschland, die die Veneertechnik in Perfektion beherrschen und erfolgreich in der Praxis anwenden.

In wenigen Schritten zum Traumlächeln

„Das erste Gespräch steht ganz im Zeichen der Problemanalyse. Dabei teilt der Patient mir ganz offen mit, was ihn an seinen Zähnen stört“, erklärt Dr. Mintcheva. Bereits in der ersten Sitzung erstellt sie Fotoaufnahmen und veranschaulicht mithilfe einer Computersimulation, welche Ergebnisse mit der Behandlung erzielt werden können. „Auf Wunsch machen wir sofort Abdrücke für eine Wachssimulation des Wunschlächelns, ein sogenanntes Wax-up.”

„In der kommenden Sitzung wird das Wax-up mit Hilfe eines speziellen Kunststoffs in den Mund des Patienten übertragen und in Zusammenarbeit mit unserem Dentaltechniker typgerecht aufbereitet“, fährt die renommierte Zahnärztin fort. „Neben der Haar- und Augenfarbe berücksichtigen wir dabei auch den individuellen Hautton.“ Für einen optimalen Sitz der Veneers sorgt eine genaue Vermessung des Gesichtes.

In der Folgesitzung bringt die Zahnmedizinerin die speziell angefertigten Keramikschalen an und verpasst diesen den letzten Schliff. Neben harmonischen Proportionen der Mundpartie erzielt die Zahnkorrektur mit Veneers laut Dr. Mintcheva ebenso eine verjüngende Wirkung: „Wir sind jedes Mal aufs Neue verblüfft, wie frisch und vital unsere Patienten mit ihrem neuen Lächeln wirken. Fast so, als hätten wir die Zeit um zehn Jahre zurückgedreht“.

Als führende Spezialistin für Veneertechnik korrigiert Dr. Mariana Mintcheva in nur wenigen Sitzungen lästige Schönheitsfehler wie Zahnlücken, abgebrochene oder schiefstehende Zähne und verhilft ihren Patienten somit zu ihrem ganz persönlichen Wohlfühl-Lächeln.
Mehr Informationen zu Veneers made in Düsseldorf finden Sie unter:
http://www.discover-white.de/behandlungen/veneers-made-in-duesseldorf/  Advertorial

NEWSLETTER

DiscoverBeauty on: