Magazin

Zeigt her, Eure Füße! – So geht die perfekte Fußpflege Beauty

Zeigt her, Eure Füße! – So geht die perfekte Fußpflege

Die Sommersaison eilt mit großen Schritten auf uns zu. Neben leichter Sommerbekleidung haben nun auch Sandalen und Flip-Flops Hochsaison. Jetzt heißt es: Vorhang auf für gepflegte Füße! Doch was tun, wenn diese ganz und gar nicht mehr vorzeigbar sind? Wir verraten Dir, wie Du schnell wieder gut zu Fuß bist.

Tipps zur Fußpflege in den eigenen vier Wänden

Zunächst solltest Du Dir ein entspanntes Fußbad gönnen. Ob aus der Drogerie oder selbst gemacht – das mit pflegenden Substanzen versetze Wasser weicht die lästige Hornhaut samt groben Schwielen auf und bereitet die Haut somit auf die bevorstehende Rubbelkur vor. Das Peeling ist ein wichtiger Bestandteil der Fußpflege. Die darin enthaltenen Körnchen oder Salzkristalle befreien die Haut sanft von abgestorbenen Hautzellen und machen die Füße streichelzart. Bei härteren Verhornungen solltest Du zum Bimsstein oder einer Hautfeile greifen.

Der Hobel ist dagegen nicht empfehlenswert, da dieser eine zu scharfe Kante aufweist. Schon ein leichtes Verkanten reicht aus, um Verletzungen hervorzurufen. Ebenso wenig geeignet sind salicylhaltige Hühneraugenpflaster und Entfernerlotionen. Die darin enthaltene aggressive Säure wirkt ätzend. Geht mal ein Tropfen daneben, kann schnell auch gesunde Haut in Mitleidenschaft gezogen werden. Auf diese Weise können entsprechende Keime eindringen und zu Entzündungen oder schlimmstenfalls zu einer Wundrose führen. Ganz entfernt werden sollte die Hornhaut übrigens nicht, sonst rächt sich das Gewebe mit einer vermehrten Zellbildung, wodurch neue noch dickere Hornhaut entsteht. Zum Schluss das Eincremen nicht vergessen, denn nur so bleiben die Sohlen bis zur nächsten Pediküre samtweich.

Das I-Tüpfelchen jeder Fußpflege sind zweifelsohne perfekt in Form gebrachte sowie akkurat lackierte Fußnägel. Hier gelten vor allem zwei Regeln: Die Nägel möglichst gerade schneiden und nur in eine Richtung feilen. So verhinderst Du das Splittern und Einwachsen der Keratinplatten. Mit dem richtigen Lack erstrahlen Deine Fußnägel in neuem Glanz. Bei dunklen Nuancen zuerst eine Schicht Unterlack, erst dann die gewünschte Farbe auftragen. Fertig ist der perfekte Sommerlook für Deine Füße!

Professionelle Fußpflege beim Podologen

Trotz großer Auswahl an freiverkäuflichen Hilfsmitteln zur Beseitigung von Hautproblemen, solltest Du bei rissiger Hornhaut den Rat einer medizinisch geschulten Fachkraft suchen. Stark verhornten Hautstellen mangelt es an Elastizität, da sie nicht mehr ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt werden. Werden diese zu trocken, können sich tiefe Risse bilden, die eine willkommene Eintrittspforte für Keime und Bakterien bieten. Die so hervorgerufenen Entzündungen können sogar eine Blutvergiftung (Sepsis) nach sich ziehen.

Auch falsch behandelte Hühneraugen können sich entzünden. Wer der lästigen Verhornung mit einem spitzen oder scharfen Gegenstand zu Leibe rückt, riskiert Verletzungen. Gesellen sich Bakterien und Keime dazu, kann sich schnell Eiter bilden. Daher gehören tiefe Schwielen, Hühneraugen und Warzen immer in die qualifizierten Hände einer medizinischen Fußpflegerin.

Ein weiterer Grund, eine podologische Praxis aufzusuchen ist ein eingewachsener Nagel. Behandelt wird er mit einer Spange, die ihn schnell in die richtige Position bringt und so ein ungestörtes Wachstum ermöglicht.

Mit der richtigen Pflege machst Du Deine Füße nicht nur sommertauglich, sondern tust auch etwas für Deine Gesundheit.

 

NEWSLETTER

DiscoverBeauty on: